Kategorien
Aktuelles Forschung

Moleküle lösen Eiweißklumpen bei Parkinson auf – Deutsches Ärzteblatt: Aktuelles aus Gesundheitspolitik und Medi…

Molekulare Helfer lösen Proteinverklumpungen bei Parkinson auf  Deutsches Ärzteblatt: Aktuelles aus Gesundheitspolitik und Medizin

(Feed generated with FetchRSS)

Heidelberg – Bei vielen neurodegenerativen Erkrankungen wie der Parkinson-Krankheit bilden sich im Gehirn Eiweißklumpen, von denen man annimmt, dass sie zum Absterben von Nervenzellen beitragen. Molekulare Helfer bei der Proteinfaltung, sogenannte Chaperone, können diesen Verklumpungen entgegenwirken und sogar die bereits gebildeten Fibrillen wieder auflösen.

Das haben Wissenschaftler der Universität Heidelberg und des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) unter der Leitung von Bernd Bukau berichtet. Die Ergebnisse wurden in zwei Artikeln in der Zeitschrift Nature (2020; DOI: 10.1038/s41586-020-2904-6 und DOI: 10.1038/s41586-020-2906-4) veröffentlicht.

www.nature.com/articles/s41586…

www.nature.com/articles/s41586…

www.aerzteblatt.de/nachrichten…

Molekulare Helfer lösen Proteinverklumpungen bei Parkinson auf  Deutsches Ärzteblatt: Aktuelles aus Gesundheitspolitik und Medizin

 

(. )